SilverAce99s „Return Fire“-Kreuzritter

SilverAce99s „Return Fire“-Kreuzritter

Kreuzritter sind standfeste Verteidiger, die mit ihren riesigen, charakteristischen Schilden endlose Horden von feindlichen Dämonen und Untoten aus dem Weg schlagen. Diese Feinde sollten sich jedoch vor einem „Return Fire“-Kreuzritter in Acht nehmen, denn ein Zusammenstoß mit dieser eisernen Mauer führt nicht nur zu blauen Flecken, sondern auch zu Verbrennungen.


Über den Build:

Es gehört zur Identität der Kreuzritterklasse, Schilde zu tragen, zu blocken oder einfach gesagt: eine wandelnde, undurchdringliche Festung zu sein. Eine Begegnung auf dem Schlachtfeld mit einem dieser frommen Krieger ist Teil einer bestimmten Geschichte. Der Kreuzritter stellt sich nicht nur unbeirrbar dem Bösen entgegen, sondern kann auch genauso gut verheerende Angriffe niederprasseln lassen. Trefflicher könnte göttliche Vergeltung nicht sein.

Größere Gegnergruppen bedeuten häufigere Auslösung des Effekts und somit höhere Massakerboni.

SilverAce99#1196 ließ sich vom interessanten Dornen-Konzept inspirieren und war fest entschlossen, auf seine eigene Art und Weise Vergeltung zu üben. Als Ergebnis seiner Mühen kreierte er den „Return Fire“-Kreuzritter, den er als „feuerbasierten Dornen-Build, der gar keine Dornen verwendet“ beschreibt. Dies erreicht er mithilfe der Primärfertigkeit Bestrafen (Gebrüll) und einer enorm hohen Blockchance. Feinde werden es bitter bereuen, euch als Angriffsziel gewählt zu haben, wenn sie die unbarmherzige Vergeltung zu spüren bekommen.


Die Fertigkeiten:

Dieser robuste Build legt den Schwerpunkt auf Stärkungseffekte für den Kreuzritter (aber als Nebeneffekt auch für seine Gruppe) und lässt einige wenig beachtete Runen glänzen.

Aktive Fertigkeiten:

  • Bestrafen (Gebrüll)
    • Dreh- und Angelpunkt des Builds.
  • Gleißender Schild (Göttliches Urteil)
    • Kontrollverlusteffekt mit kurzer Abklingzeit, um den eingehenden Schaden gering zu halten.
    • Bietet der gesamten Gruppe eine beträchtliche Schadenserhöhung.
  • Kavallerie (Alptraumritt)
    • Eine Möglichkeit zur schnellen Flucht, falls ihr euch übernommen habt.
    • Zusätzliche Feuerfertigkeit, die von Werten profitiert, die ihr ohnehin stapelt.
  • Richturteil (Resolut)
    • Kontrollverlusteffekt mit kurzer Abklingzeit, um den eingehenden Schaden in Grenzen zu halten.
    • Bietet der gesamten Gruppe eine beträchtliche Schadenserhöhung.
  • Gebot der Tapferkeit (Kritisch)
    • Eine direkte Schadenserhöhung, die gut mit Richturteil (Resolut) harmoniert.
  • Gesegneter Schild (Verbrennung)
    • Eine Fernkampffähigkeit, die euch ermöglicht, fliehende Dämonen zu erwischen.
    • Die Flächenschaden-Rune verursacht zudem hohen Schaden auf kurze Distanz, vor allem bei großen Gruppen.
    • Dient als einziger Zornverbraucher des Builds.

Passive Fertigkeiten:

Alternative Fertigkeiten:

  • Provokation (Schlagt mich)
    • Ersetzt Kavallerie (Alptraumritt) oder Richturteil (Resolut).
    • Erhöht die Blockchance noch zusätzlich und so auch den von Gesegneter Schild verursachten Schaden und die Chance, dass Bestrafen(Gebrüll) ausgelöst wird.
    • Bietet bei großen Gegnergruppen eine gute Möglichkeit, Zorn zu regenerieren.
  • Inbrunst
    • Ersetzt Himmlische Stärke.
    • Wenn eine Einhandwaffe euch eher liegt, ist diese passive Fertigkeit zwingend notwendig.

Die Gegenstände:

Wie bereits erwähnt, ist dies ein flexibler Build, den ihr in vielerlei Hinsicht an euren Spielstil anpassen oder abwandeln könnt. Somit könnt ihr ihn auch auf die Gegenstände abstimmen, die ihr zur Verfügung habt, und viele der nützlichsten Gegenstände für diesen Build sind leicht zu bekommen.

Die Grundausrüstung ist hier aufgeführt, zusammen mit hergestellten Gegenständen, die Demetrius' Defensivwerte vorübergehend erhöhen.

Hauptgegenstände:

  • Maß des Zirkels
    • Erhältlich aus horadrischen Würfelchen in Akt II.
    • Weist garantiert eine +11 % Blockchance auf.
    • Reduziert den beim Blocken erlittenen Schaden mehr als jeder andere Schild.
  • Der Helm der Herrschaft
    • Eine von sehr wenigen Quellen für Bonus-Blockchance.
    • Leicht durch Herstellung zu erhalten.
  • Laterne der Gerechtigkeit
    • Eine von sehr wenigen Quellen für Bonus-Blockchance.
    • Häufiger und relativ leicht erhältlicher Gegenstand.

Ergänzende Gegenstände:

  • Magierfaust
    • Eine zusätzliche Quelle für Feuerschadensbonus.
  • Aschemantel
    • Eine zusätzliche Quelle für Feuerschadensbonus.
    • Reduziert die Kosten von Gesegneter Schild (Verbrennung).
  • Maximus
    • Eine zusätzliche Quelle für Feuerschadensbonus.
    • Wenn ihr euch gut positioniert, könnt ihr mit der Feuerkette eindrucksvollen zusätzlichen Schaden verursachen.
  • Tiefenwühler
    • Ein Großteil eures Schadens wird durch die Explosion des Ressourcenerzeugers Bestrafen, einem verursacht.
  • Ohrenkette
    • Nahkampf-Schadensreduktion sorgt dafür, dass ihr mitten im Getümmel nicht so hart getroffen werdet.
  • Schwarzdorns Schlachtrüstung
    • Gute defensive Werte sind bei diesem auf Nahkampf ausgerichteten Build nicht zu verachten.
    • Der Setbonus (4 Teile) ist ideal, da er verbesserte Tank-Eigenschaften bietet.
  • Kamee von Gräfin Julia
    • Sorgt dafür, dass eines der gefährlichsten Affixe für diesen Build keine Bedrohung mehr darstellt.
    • Arkanwächter werden zu einem erfreulichen Anblick.

Alternativgegenstände

Empfohlene legendäre Edelsteine:

  • Verderben der Gefangenen
    • Schuldspruch und Gleißender Schild nutzen den Schadensbonus dieses Edelsteins zuverlässig.
  • Stärke der Schlichtheit
    • Bestrafenist eine wichtige Schadensquelle und dieser Edelstein ist eine gute Kombinationsmöglichkeit für Tiefenwühler.
  • Taeguk
    • Bietet auf Edelsteinstufe 25 zusätzliche und dringend benötigte Tank-Eigenschaften.
    • Da ihr nur einen Zornverbraucher verwendet und kaum Probleme mit der Zornregeneration haben dürftet, solltet ihr diesen Schadensbonus problemlos aufrechterhalten können.

Empfohlene Werte:

  • Ihr profitiert doppelt von einem Bonus auf die Blockchance. Dieser erhöht sowohl eure Zähigkeit als auch euren Schaden, da der Schaden von Gesegneter Schild von der Blockchance abhängig ist und Bestrafen(Gebrüll) durch Blocken ausgelöst wird.
  • Da dieser Build in erster Linie auf Feuerschaden basiert, sind alle Gegenstände mit Feuerschadensboni sehr hilfreich.
  • Defensivwerte wie Widerstand gegen alle Schadensarten, Lebensboni und Vitalität sollten eure Priorität sein, da ihr viele Treffer abbekommen werdet (das ist ja schließlich das Prinzip dieses Builds). Wenn ihr jedoch den Ansturm nicht überlebt, könnt ihr auch keine Vergeltung üben.

Empfohlener Schwierigkeitsgrad und Spielmodus:

SilverAce hat diesen Build in Qual III und IV ausprobiert. Dort ist er ideal für schnelle Kopfgelder und erste Ausflüge in Nephalemportale und Große Nephalemportale. Ich habe diesen Build ohne Probleme in Qual VI verwendet, und sobald ich noch ein paar dazu passende Ausrüstungsteile bekomme, wird er auf jeden Fall Teil meines Standardrepertoires. Ich bin neugierig darauf, wie weit ich diesen Build ausreizen kann.

Dieser Build ist vom Grundprinzip her riskant. Wer sich damit in den Hardcore-Modus stürzen will, sollte sich hiermit gewarnt sehen. Wenn ihr euch jedoch sehr wagemutig fühlt, könnte es ein unterhaltsames (wenn auch gefährliches) Experiment sein!


Warum uns dieser Build gefällt:

Der „Return Fire“-Kreuzritter ist mal was anderes. Er verkörpert das Konzept des standhaften Kriegers der Zakarum und verwendet dabei wenig beachtete Fertigkeiten und Gegenstände mit hoher Wirksamkeit. Mit diesem Build werdet ihr zwar wahrscheinlich nicht die Spitze der Bestenlisten erklimmen, aber er ist eine nette Abwechslung und erfüllt den Wunsch, sich mit Schwert und Schild ins Getümmel zu stürzen. Er sorgt außerdem für erfreuliche Ergebnisse – verschafft euch eine ausreichend hohe Blockchance, dann könnt ihr zugucken, wie die Feinde scharenweise umkippen.

Hey. Hey. ... Hört auf, euch zu prügeln!

Es ist ein tolles Gefühl, sich in diese furchteinflößenden Situationen zu begeben und am Schluss als Sieger dazustehen. Ich war nie besonders scharf darauf, als Nahkampfheld in eine Gruppe mit Feuerketten zu rennen, aber wenn Bestrafen(Gebrüll) ständig ausgelöst wird und totales Chaos stiftet, ist es die Sache wert.


Was haltet ihr davon?

Wofür steht euer Jünger Akarats? Stürmt ihr mit dem Kopf voran auf Monster zu oder lasst ihr lieber von der anderen Seite der Karte aus göttlichen Zorn auf sie herabregnen? Habt ihr schon mal einen auf Blocken basierenden Build ausprobiert? Sagt es uns in den Kommentaren!

Mit dem neuen Patch gibt es für alle Builds einige Änderungen und neue Spielereien, während wir auf den Beginn der 2. Saison warten. Habt ihr einen neuen Build für 2.1.2? Dann schickt ihn uns! Wir melden uns nächste Woche wieder mit dem ersten Zauberer-Build für 2015.

Lade Kommentare ...

Ein Fehler ist beim laden der Kommentare aufgetreten.